Porto Cristo

Die Bebauung des Ortes zieht sich heute um die gesamte Bucht der Cala Manacor, in die der Sturzbach Torrent d’es Riuet mündet. Die Bucht wurde zum großen Teil als Yachthafen ausgebaut, mit einem Anleger für Ausflugsschiffe an der Nordwestseite.

Die älteren Ortsteile des ehemaligen Fischerortes befinden sich nördlich des Hafenbeckens. Diese wurden nach und nach erweitert, so dass die Vororte nun im Süden bis an das Höhlensystem der Coves del Drac an der Bucht der Cala Murta und im Nordosten fast bis an die Caló de sa Ferradura reichen. Die nördliche Ortsgrenze bildet die Straßenverzweigung nach Son Carrió und Cala Millor. Nach Westen wurde die Ausdehnung des Siedlungsgebietes bisher durch das mäandernde Bachbett des Riuet verhindert.

Porto Cristo profitiert von seiner Lage am Ende der schmalen geschützten Bucht an der Mündung des Riuet. Der kleine Hafen mit seinen Yachtstellplätzen des 1969 durch Joan Servera Amer gegründeten „Club Nàutic de Porto Cristo“ zieht sich tief ins Landesinnere bis zur Mündung des Baches hinein

Porto Cristo verfügt über eine sehenswerte Altstadt mit engen Gassen und zahlreichen historischen Gebäuden. Im Mittelpunkt befindet sich die Ortskirche Església Mare de Déu del Carme. Nahebei in der Carrer d’En Gual 31 gibt es eine Zweigstelle der Gemeindeverwaltung von Manacor. Die die Altstadt umgebenden Neubaugebiete haben zum Teil Villencharakter.

Die meisten Geschäfte und Restaurants konzentrieren sich hingegen am Passeig de la Sirena hinter der Hafenmole.

Unsere Immobilien in Porto Cristo

 

 Dachgeschoss Porto Cristo für 290.000 €


Steigen Sie Porto Cristo auf's Dach und geniessen Sie die Aussicht und Ruhe von Ihrer Dachterrasse


Schlafzimmer
Badezimmer
konstr. Fläche
Grundstück
…… Pool ……
2 1 115 m² 0 m² Nein

 Etage Porto Cristo für 168.000 €


Modernes Apartment in der 2. Etage mit Fahrstuhl und Tiefgaragenstellplatz - fusslaeufig zum Strand, Hafen und Geschaeften


Schlafzimmer
Badezimmer
konstr. Fläche
Grundstück
…… Pool ……
3 2 113 m² 0 m² Nein

Eine Immobilie in Porto Cristo

Der Christushafen ist der Hafen der Stadt Manacor und für deren Bewohner einfach nur „Es Port“. Viele Manacorianer haben hier an der Ostküste ihrer Insel ein zweites Domizil für den Sommer und ihr Boot im Hafen liegen.

206 Liegeplätze bietet Porto Cristo mit seinem gemütlichen Yacht- und Fischereihafen, der einen Komplettservice inklusive Werkstatt und aller sanitären Anlagen anbietet.

Im Yachtclub gibt es einen Pool und ein Restaurant. Mit dem Boot lässt sich hier bestens die Ostküste „abfahren“, denn in das gemütliche Küstenstädtchen S’Illot, nach Cala Millor sowie in die kleinen Buchten Cala Anguila, Cala Romantica, Cala Mandia und Cala Murada ist es nicht weit. Porto Cristo ist es ganz sicher wert, von Deck zu gehen.

Im Sommer ankern hier viele Yachten und genießen einen warmen Urlaubstag auf dem Mittelmeer – strandnah

Der kleine Sandstrand direkt an dem Passeig de la Sirena – der „Küstenstraße durch den Ort – ist gemütlich und wird gerade an den Wochenenden von den Einheimischen gerne besucht.

Hier sind viele Bars, Restaurants und Geschäfte zu finden.

Ausflugsziele sind das Aquarium sowie die Drachenhöhle (Cuevas del Crac) und die Angelhakenhöhle (Cuevas del Hams).

Übersicht aller Immobilien Objekte in Porto Cristo

 

[shortcode map]

Teilen Sie diese Seite in Ihren sozialen Medien – Danke.